Neue Ausstellung: "Ich bin nicht behindert, ich kann malen!"

 

Begrüssung: PETRA SCHNABEL (DIREKTORIN DER STADTBÜCHEREI)

Laudatio: MARTINA HELLER (LEITERIN DES KUNSTATELIERS WEIMAR)

Musik: ALEXANDER VOYNOV (AKKORDEON)

 

Seit 1997 besteht für die Mitarbeiter des Lebenshilfe-Werkes Weimar/Apolda e. V. die Möglichkeit, sich individuell künstlerisch zu entfalten. In unserem Atelier in der Werkstatt Tröbsdorf können über das Erlernen von künstlerischen Techniken, wie der Acrylmalerei, Drucktechnik und Collagearbeiten die eigene Kreativität und Kunstfertigkeit vertieft werden. So entstehen Werke, die uns Einblick in das Seelenleben und das alltäglich Erlebte der Gestalter geben. Eine Brücke zwischen der Öffentlichkeit und dem Künstler kann gebaut werden. Das Malen vor Ort und der Besuch von Ausstellungen eröffnet neue Ebenen und erweitert die individuellen Fähigkeiten. Höhepunkte unserer Atelierarbeit zeigen sich in der Präsentation der Bilder, der Teilnahme an überregionalen Workshops, der Gestaltung von Einrichtungen, und zahlreiche Auszeichnungen. So ist das Kunstatelier ein wichtiger Beitrag auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft!

 

Finden Sie Freude an unseren Arbeiten!

Martina Heller

 

Zurück